• Pascal Eise

Nachsendeauftrag für die Post einrichten: Wie Mieter nach dem Umzug erreichbar bleiben

Endlich in der neuen Wohnung – Das ist geschafft! Doch was ist mit der Post? Sind alle Vertrags- und Geschäftspartner, Banken sowie Freunde und Bekannte über die neue Anschrift informiert? Der Nachsendeauftrag der Deutschen Post kann eine große Last von den Schultern nehmen. Aber wussten Sie, dass nur etwa 80% der Briefpost von der Deutschen Post geliefert wird? Wir haben für Sie zusammengefasst, was Sie beachten sollte, damit Ihre gesamte Post auch nach dem Umzug ankommt.


Woran nicht alles bei einem Umzug gedacht werden muss: den passenden Umzugstransporter mieten, Ummeldung oder Wechsel der Anbieter für Telefon, Internet, Strom und Co., Umzugshelfer organisieren,... Aber natürlich müssen auch Familie, Freunde, Bekannte, aber auch Arbeitgeber, Versicherungen und weitere über die neue Adresse informiert werden. Alle Kontakte berücksichtigen? Für die meisten Mieter fast unmöglich. Nachsendeaufträge können an der Stelle Gold wert sein, denn sie geben die Sicherheit, dass die Post automatisch an die neue Adresse weitergeleitet wird und nicht in fremde Hände gerät.



Keine Post mehr verpassen nach dem Umzug


Die Vorteile des Nachsendeauftrags liegen auf der Hand. Für die Dauer des eingerichteten Nachsendeauftrags gibt er die Sicherheit, dass jede Sendung, die nach einem Umzug folgt, an die neue Adresse zugestellt wird. Nicht jeder Absender muss direkt mit dem Umzug eigenhändig über die neue Anschrift informiert werden. Nachsendeaufträge sind in der Regel bis zu 24 Monate verlängerbar – damit können sich Mieter die Zeit nehmen, die sie brauchen, um alle wichtigen Adressänderungen vorzunehmen.


Ein Nachsendeauftrag kann also viel Ärger vermeiden, der mit nicht zugestellter Post einhergehen kann und ist damit unersetzlich für einen reibungslosen Umzug. Reicht es aus den Nachsendeauftrag der Deutschen Post zu beantragen, um sicherzustellen, dass mich meine komplette Post mich auch nach dem Umzug erreicht?



Welche Postzusteller sind in meiner Region aktiv?


Deutschlandweit werden circa 80% der Postsendungen mit der Deutschen Post verschickt. Neben dem Nachsendeauftrag der Deutschen Post gibt es eine Vielzahl an regionalen Post-Unternehmen, bei denen einen Nachsendeauftrag abgeschlossen werden kann. Natürlich sind lediglich die Postsendungen, die über das regionale Unternehmen erfolgen, in einem solchen Nachsendeauftrag enthalten.


Über den Ort, die Postleitzahl oder die Region kann Online nach dem eigenen regionalen Anbieter gesucht werden. Da der Großteil der Briefsendungen mit der Deutschen Post verschickt werden, lohnt sich ein Nachsendeauftrag hier immer. Um sicherzustellen, dass Sie keine durch lokale Anbieter gelieferte Post verpassen, sollten Sie zusätzlich überprüfen von welchen weiteren Postzusteller Sie Ihre Post geliefert bekommen.



Tipp: Lassen Sie sich Ihren Nachsendeauftrag von Immomio einrichten und verpassen Sie keine Post mehr. Zusätzlich zum Nachsendeauftrag der Deutschen Post überprüft Immomio für Sie über 15 lokale Postzusteller und richtet dort Nachsendeaufträge bei Bedarf ein.



Wie hoch sind die Kosten für ein Nachsendeauftrag?


Der Nachsendeauftrag der Deutschen Post ist dagegen nicht kostenlos erhältlich, deckt dafür aber die Nachsendung des größten Teils der an die eigene Adresse versendeten Post ab. Die Kosten liegen, abhängig von der Dauer der Laufzeit, zwischen 26,90 € für ein Jahr und 34,90 € für zwei Jahre Nachsendung. Die regionalen Post-Unternehmen bieten Nachsendeaufträge teils kostenlos, teils zu höheren Preisen an als die Deutsche Post.


Zu empfehlen ist außerdem die kostenlose Umzugssmitteilung, die optional beim Nachsendeantrag der Deutschen Post hinzugefügt werden kann. Damit werden bestehende Vertragspartner (beispielsweise Versicherungen und Banken) automatisch von Ihrer neuen Anschrift in Kenntnis gesetzt.




0 Ansichten

© Copyright 2020 Immomio GmbH

  • Facebook
  • Instagram