© Copyright 2019 Immomio GmbH

  • Facebook
  • Instagram

Original SCHUFA-Auskunft

als Sofort-Download

Holen Sie sich in 2 Minuten Ihre SCHUFA-Auskunft für nur 29,95 € online und seien Sie den anderen Interessenten einen Schritt voraus!

  • In nur 2 Minuten online bestellen und sofort verfügbar.

  • Steigert die Chancen bei Ihrer Bewerbung.

  • Keine Wartezeit wegen Postversand.

Die Vorteile der Original SCHUFA-Auskunft:

Alle Informationen zum SCHUFA BonitätsCheck

Die Original SCHUFA-Auskunft erhöht die Chancen, dass Ihre Bewerbung erfolgreich ist!

Vermieter möchten wissen, ob Sie finanziell zuverlässig sind. Deswegen müssen Sie eine Bonitätsauskunft vorzeigen. Ohne SCHUFA-Auskunft haben Sie bei den meisten Vermietern keine Chance. Holen Sie sich jetzt die Original SCHUFA-Auskunft und seien Sie den anderen Interessenten einen Schritt voraus.

So einfach bestellen Sie die SCHUFA-Auskunft

Persönliche Daten eingeben

Zur Bestellung benötigen wir Ihren Namen, Ihre Adresse und Ihr Geburtsdatum.

1

Einfach online bezahlen

Der SCHUFA-BonitätsCheck kostet einmalig 29,95 €. Den Betrag können Sie ganz bequem online per Lastschrift bezahlen. Anschließend bekommen Sie die Bestätigung inklusive Rechnung per E-Mail.

2

Sofort Herunterladen

Sie können entscheiden, ob Sie das Dokument per Post oder per Download erhalten möchten. Zum Downloaden müssen Sie Ihre Identität durch Angabe Ihrer Personalausweisnummer und IBAN bestätigen.

3

Fragen und Antworten zur SCHUFA-Auskunft

Die wichtigsten Fragen, die Sie zur SCHUFA beachten müssen – hier gibt es die Antworten

Was ist die SCHUFA?

 

Die Abkürzung SCHUFA steht für »Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung«. Die SCHUFA sammelt Daten rund um die Zahlungsmoral von Endverbrauchern. Die Daten erhält die SCHUFA von ihren Vertragspartnern. Das bedeutet, dass die SCHUFA nur Daten von Ihnen besitzen kann, wenn Sie eine Geschäftsbeziehung mit einem der SCHUFA-Vertragspartner haben oder hatten. Das kann zum Beispiel Ihre Hausbank sein.

Warum brauche ich eine SCHUFA-Auskunft?

 

Ihr neuer Vermieter möchte verhindern, dass er seine Wohnung an eine Person vermietet, die die Miete nicht zahlt. Ein wichtiger Indikator für die Zahlungsmoral ist eine Bonitätsauskunft. Eine positive SCHUFA-Auskunft beweist Ihre Zahlungsmoral gegenüber dem Vermieter und erhöht Ihre Chancen die Wohnung zu bekommen.

Was steht in einer SCHUFA-Auskunft drin?

 

In dem SCHUFA BonitäsCheck stehen nur Daten, die für den Vermieter relevant sind. Folgende Informationen werden angezeigt:

 

  • Personbezogene Daten: Name, Adresse und Geburtsdatum

  • das aktuelle Datum

  • Vertäge & Konten: Girokonten, Kreditkarten, Handy- und Telefonverträge, Leasingverträge, Internetbestellungen auf Rechnung

  • Hinweis zur Bonität: Zuverlässigkeit bei Zahlungen, Kontoüberziehung

  • Haftbefehle

  • Offene Zahlungen

  • ein Verifizierungscode: Der Vermieter kann innerhalb von 60 Tagen ab Ausstellungsdatum die Echtheit des Zertifikats überprüfen

 

Das ist nicht vermerkt:

  • Kontostände

  • Einkommen

  • Geldanlagen

Wann bekomme ich einen SCHUFA-Eintrag?

 

Unternehmen dürfen Daten an die SCHUFA melden, wenn Sie Ihnen einen Kredit gegeben haben oder Ihnen Waren und Dienstleistungen per Ratenzahlung verkauft haben.

Wann bekomme ich einen negativen SCHUFA-Eintrag?

 

Grundsätzlich können Sie keinen negativen Eintrag bekommen, ohne dies vorher zu erfahren. Sie müssen 4 Wochen vor dem Eintrag darüber informiert werden, dass es zum einem Eintrag kommt, wenn Sie nicht zahlen. Es darf erst ein negativer Eintrag erfolgen, wenn Sie zwei Mal ermahnt wurden, die Zahlung zu begleichen.

Wann werden Einträge gelöscht?

 

Informationen werden bei der SCHUFA nach Ablauf gesetzlicher Speicherfristen wieder gelöscht. So lange dauert es:

  • Girokonto- und Kreditkarteninformationen: nach Kontoauflösung

  • Falsche Einträge: sofortige Löschung

  • Kredite: 3 Jahre ab dem Jahr der Rückzahlung

  • Versandhandelskonten: 3 Jahre nach Eingang

  • Daten aus Schuldnerverzeichnissen der Amtsgerichte: 3 Jahre danach

  • Insolvenzverfahren: 10 Jahre bis zum vollständigen Abschluss 

Wer kann Informationen aus meiner Auskunft abrufen?

 

Eine Auskunft beantragen dürfen Unternehmen, die Leistungen oder Lieferungen gegen einen Kredit gewähren, oder Unternehmen, die ein wirtschaftliches Risiko tragen. Dazu zählen zum Beispiel Banken, Kreditunternehmen oder Telekommunikationsunternehmen. Voraussetzung dafür ist jedoch eine Vertragspartnerschaft mit der SCHUFA.

Noch Fragen zur SCHUFA-Auskunft?

 

Bei offenen Fragen zur SCHUFA-Auskunft kann Ihnen das SCHUFA-Service-Team weiterhelfen. Sie erreichen es unter der Service-Hotline: 0611-92780 (Montag bis Freitag von 8:00 bis 19:00 Uhr). Jedoch dürfen sensible Daten nicht telefonisch weitergegeben werden.

Wenden Sie sich bei spezifischen fragen bitte schriftlich an die SCHUFA: Die Adresse lautet: SCHUFA Holding Ag, Postfach 10 34 41, 50474 Köln, Germany.